Fantasy Foto Galerie Logo Technik
Fantasy Foto Galerie Logo Technik
Fantasy-Foto-Galerie
Fantasy-Foto-Galerie

Die Technik

Ein kurzes Fantasy Foto Tutorial   TUTORIAL "RIPLEYS DREAM"  findet Ihr ganz unten auf dieser Seite. Gewöhnlich baut man für die Tabletop-Photography eine verkleinerte Welt vor der Kamera auf.
Tabletop Gelände und Fantasy Miniaturen sind wie geschaffen um photografiert zu werden.

Die Technik möchte ich Euch hier näher bringen.
Als erstes brauchen wir eine

KAMERA

Aus der Palette der angebotenen Digitalkameras die richtige zu finden ist nicht leicht, ob Kompaktkamera oder Spiegelreflexkamera mit Wechseloptik für jeden Geldbeutel ist etwas dabei.
Wichtig sind für die Tabletopfotografie folgende Ausstattungsmerkmale:

* ein gutes Objektiv mit verstellbarer Brennweite, ein Digital-Zoom ist nicht zu empfehlen

* einen Weißabgleich sollte die Kamera besitzen, Digitalkameras können mit der "Farbe" Weiß Probleme bekommen.
* einen LCD-Monitor zur Kontrolle des gewählten Bildausschnitts
* der Mindstabstand zum Objektiv sollte in der Makroeinstellung möglichst gering sein(bei meiner Kamera sind drei Zentimeter angegeben).
* einen Anschluß für ein externes Blitzgerät und für den Fernauslöser
* eine manuelle Belichtungssteuerung sollte möglich sein

STATIV UND FERNAUSLÖSER

Ein stabiles Stativ, am besten mit Panoramakopf und Nivellierlibelle, ist für die Tabletopfotografie unbedingt erforderlich.Schließlich wollen wir ja keine verwackelten Aufnahmen fotografieren während wir förmlich mit der Kamera in das Motiv hineinkriechen.
Aus dem gleichen Grund benötigen wir auch einen externen Fernauslöser, außerdem können wir so bei scharfeingestellter Kamera, mit der freien Hand noch Manipulationen im Aufbau des Dioramas vornehmen.
 

BELEUCHTUNG

Die Tabletop-Fotografie ist eine besondere Form der Makrofotografie und benötigt eine mehr oder weniger aufwändige Beleuchtungseinrichtung um eine schattenfreie Ausleuchtung der Fantasyfiguren zu ermöglichen.Mit Hilfe von Photolampen, Softboxen, Makroblitzgeräten, Lichtzelten und ringförmigen Dauerlichtquellen ist es möglich, vor einem einfarbigen Hintergrund, seine bemalten Figuren wirkungsvoll in Szene zu setzen.

Ich persönlich benutze zwei Softboxen mit einer Länge/Breite von 60 cm und einer Energiesparlampe mit 85 Watt, Tageslichtfarbe, zur Beleuchtung meiner Vignetten/Dioramen. Bei einer eingestellten Blende von 8 und einer Verschlußzeit von circa 1 Sekunde ist das Ergebnis recht ansprechend. Der Wechsel von Licht- und Schattenzonen bringt Abwechslung ins Bild. In der Plannung ist eine dritte Softbox, diese soll die Mittagssonne simulieren, mal schauen....

SOFTWARE

Ein Bildbearbeitungsprogramm gibt unseren Fotos den letzten Schliff, auch hier ist die Auswahl an Programmen riesengroß. Ohne Einarbeitung mittels Handbuch und zusätzlicher Fachliteratur ist der Frust vorprogrammiert, nicht verzweifeln-jeder hat mal klein angefangen!
Mit der Software können wir das Bild unseren Wünschen anpassen, störende Pixel und Lichtreflexe (z.B mit der Stempelfunktion) verschwinden wie von Zauberhand.
Wer möchte kann sich auch künstlerisch austoben, Mündungsfeuer, Explosionen, fliegende Fabelwesen-fast alles ist möglich...

VORBEREITUNG DER MODELLE

Viel Frust und Arbeit erspare ich mir indem ich meine Fantasymodelle mit matten Klarlack besprühe, dann gibt es auf den Figuren keine störenden Lichtreflexe mehr die ich retuschieren muß. Auch nachträglich kann auf einer bestehenden Klarlackschicht eine matte Schicht aufgetragen werden, auch die Geländestücke sollten so behandelt werden.

Der Aufwand lohnt sich, die Arbeitsersparnis bei der anschließenden Photobearbeitung ist enorm !

Bei den Geländestücken sollte der Mittelweg zwischen Spielbarkeit und Fototauglichkeit angestrebt werden, eine Basis mit drei Bäumen ist noch lange kein Wald. Am besten sehen selbstgebastelte Geländestücke aus, mit viel zusätzlichen Kleinkram und abwechslungsreichen Bodengrund.

 

Sehr zu empfehlen und günstig sind Sperrholzbretter aus dem Baumarkt in genormten Größen(DIN A5, DIN A4, DIN A3), hiermit ist ein späterer modularer Aufbau möglich.

 

Auch sollte die Aufbautiefe der Geländestücke mindestens 40-50 cm betragen, wenn möglich(Bücher unter den Geländestücken) sollte der Aufbau auch nach hinten hin ansteigen. Mit diesen Aufbau sehen die Aufnahmen wirklich besser und lebendiger aus.

Wenn jetzt noch ein Hintergrundbild(Poster oder Aquariumrückwand) aufgehangen wird, sieht das Diorama schon sehr gut aus, und wir haben bei der anschließenden Fotobearbeitung einen Arbeitsschritt gespart.

Von jedem Motiv fotografieren wir mehrere Aufnahmen, später am Computer wählen wir das beste heraus-ein wirklicher Vorteil der Digitalfotografie !

 

TUTORIAL "RIPLEYS DREAM"

 

Der Aufbau für "Ripleys Dream"

Beleuchtung :Zwei Softboxen mit jeweils 85 Watt Energiesparlampen sind für die schattenfreie Ausleuchtung mindestens von nöten.

Stativ:Ein solides, stabiles Stativ (am besten für die Landschaftsphotographie) hält die Kamera in Position.

Auslöser:Unverzichtbar, auch für ganz ruhige Hände, ein Fernauslöser.Hiermit kann ich im gewählten Kameraausschnitt das gewünschte Motiv scharfstellen und halten.

Hintergrund:Ein Poster, oder ein selbstgemaltes Bild ..und schon haben wir einen brauchbaren Hintergrund. Mal alte Kalender durchstöbern..es lohnt sich !!!

Modelle :Die Hauptakteure...die zu photopgrahierenden Modelle.

Das Rohmaterial

Fantasy Foto Galerie kitbash Spaceship Narcissus from the movie  Alien Das unbearbeitete Photo des Raumschiffes mit dem aufgebauten Hintergrund.

Die Kameraeinstellungen im einzelnen:
Einstellung : Makro
Fokus : mittenbetont
Iso : 80
Blende : 8
Verschlußzeit : 0.6 sekunden
Weißabgleich :Leuchtstofflampe Tageslicht
Blitz : aus
Fernauslöser : ja

Das überarbeitete Photo

Fantasy Photo Gallery Spaceship Narcissus after Photoshop elements Nach der Bildbearbeitung sieht das Photo dann so aus.

Nach der notwendigen Retouchierung ( der Flugständer) und der anschlie0enden Farbbearbeitung, sind wir fast fertig. Wichtig: Bild schärfen (unscharf maskieren), danach noch die Triebwerke mit Leben füllen....fertig !!!

Blitzen oder nicht Blitzen ?

Fantasy Photo Galerie a Spider Demon without flashlight Spinnendämon perfekt ausgeleuchtet, aber ohne Blitz von vorne.

Unten ein Photo eines Spinnendämons, beleuchtet mit zwei seitlichen Softboxen (links und rechts) mit jeweils 85 Watt Energiesparlampen , Farbe Tageslicht.
Und oberhallb ein Galgenstativ mit Softbox 125 Watt Energiesparlampe, Farbe Tageslicht.
Immer noch zu wenig Licht?
Ein Dilemma....

Fantasy Foto Galerie a Spider Demon with flashlight Noch einmal der Spinnendämon, diesmal mit reduzierten Blitz von vorne.

Eine Lösung !!!
Die selbe Beleuchtung wie oben beschrieben. Kamerafokus steht auf MAKRO, einen Makroblitz habe ich aber nicht...
Einfach den serienmäßigen Kamerablitz hochklappen und ...blitzen (falls die Möglichkeit besteht, die Blitzleistung auf Minimum stellen).
Das Ergebnis seht Ihr unten im Bild.
Brilliante Farben und ein schöner Kontrast.

Translater---Traducteur---Traductor--- Traduttore---Tradutor---Oversette---Vertalen---Derleyici---Penterjemah